ABOUT

Langsam und bewusst um die Welt – mit Frachter, Segelboot, Bus, Bahn, zu Fuss, per Anhalter – aber so wenig wie möglich mit dem Flieger. Diesen Traum haben wir uns von Dezember 2018 bis April 2020 erfüllt und durften in diesen 1.5 Jahre die Welt mit ihren wundervollen Bewohnern kennenlernen. Unsere Beiträge nehmen euch mit auf eine kunterbunte Reise um die Welt: In die Wohnzimmer gastfreundlicher Menschen, auf Wandertour in die Einsamkeit Patagoniens und in die Unterwasserwelt mit Walgesang und Robbentanz. 

Im April 2020 brachte uns Corona schneller zurück als gedacht und nun starten wir mit ganz viel neuen Ideen und Inspiration ein neues Leben in Hamburg. Wir freuen uns, weiterhin unser Geschichten mit euch zu teilen. 

Doch nun möchten wir das Reiseteam kurz vorstellen: 

Alina

  • isst, lacht und tanzt gerne und liebt den Austausch mit Menschen 
  • ist in der schönen Hansestadt Hamburg aufgewachsen und Jahrgang 1988
  • hat sich im Herzen der Umweltbildung verschrieben und 3.5 Jahre den Verein Filme für die Erde mitgeprägt
  • ist die Kommunikationsfee im Team und steckt hinter den Texten 

Roman

  • liebt die Fotografie, ist süchtig nach Polarlichtern und immer für ein feines Raclette zu haben
  • ist gebürtiger Gossauer (Schweiz) und Jahrgang 1978
  • hat als Bauingenieur schon die ein oder andere Stahlkonstruktion zum Stehen gebracht
  • ist der Ruhepool im Team und die ruhige Hand hinter den Fotos und Videos

Das „Warum der Reise“…

Alina träumt von unberührter Natur in Südamerika, Roman möchte durch die Pazifikinseln segeln, wir beide wollen zurück nach Australien wo unsere Liebe vor 12 Jahren begann – schnell war klar, wir müssen einmal rum. Aber möglichst ohne Flugzeug – das steht schnell fest. Denn wir wissen was das Fliegen unserem Planeten antut und wir wollen langsam reisen. Jeden Meter bewusst wahrnehmen, uns Zeit lassen. Zeit mit den Menschen, mit uns, Kulturen kennen lernen und einfach mal herunterfahren vom Alltag.

Erster Schritt: Mit dem Frachter von Hamburg nach Rio de Janeiro, 2. Schritt: keine Ahnung, denn wir haben keine Lust zu planen. Wir wollen uns treiben lassen von Menschen, Situationen, Umständen und immer spontan entscheiden. Denn auf vielen Reisen zuvor haben wir eins gelernt – es kommt immer anders als man denkt… und das ist auch gut so.

… und wie alles begann

März 2008 in Australien. Roman arbeitete bereits seit 1 1/2 Jahren als Bauingenieur in Melbourne, wollte wieder zurück in seine geliebte Heimat und vorher aber noch durchs Land reisen. Alina eierte mit dem beliebten „Work-and-Travel-Visa“ durchs Land, lebte gerade bei Romans Chef und arbeitete auf einer Baumschule, um Geld für weitere Trips zu sparen. Und so kreuzten sich eines Abends die Wege und 3 Tage später sassen beide im Auto, um für zwei Monate die Westküste Australiens zu bereisen.

Der Trip in Australien war der Startschuss für eine Beziehung, die jede Distanz überlebt hat. Reisen nach Europa, Süd- und Mittelamerika, Afrika und Asien folgten. Immer im Gepäck: Romans Kamera und Notfall-Proviant für Alina.

torres_del_paine_25